Folge uns:

EPCM-Generalplaner SPIEGLTEC: 25 Jahre Planungskompetenz aus Tirol für die Pharma- und Chemie-Branche

Wien, 29. März 2023_SPIEGLTEC zählt zu den heimischen Vorreitern im Bereich der Planung und Umsetzung hoch spezialisierter Produktionsanlagen für die pharmazeutische und chemische Industrie. Anlässlich seines 25-jährigen Firmenjubiläums zeigt das nach wie vor aufstrebende Unternehmen den Wert zeitgemäßen Engineerings auf und belegt diesen anhand eines aktuellen Referenzprojektes.

Gerade in den letzten Jahren haben die Herausforderungen im Gesundheitsbereich spürbar zugenommen. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung zeigt sich einmal mehr, wie wichtig Forschung und die Entwicklung neuer Medizinprodukte für Gesellschaft und Wirtschaft sind. Um kontinuierliches Wachstum und Fortschritt in diesem attraktiven Wirtschaftszweig zu sichern, braucht es neben pharmazeutischer Kompetenz auch Expert*innen, die sich mit der Konzeption neuer Forschungszentren und Produktionsstätten befassen. Das Tiroler Unternehmen SPIEGLTEC zählt zu den heimischen Vorreitern im Bereich der Planung und Umsetzung hoch spezialisierter Produktionsanlagen für die pharmazeutische und chemische Industrie.

Mit Knowhow und Vielseitigkeit an die Spitze

SPIEGLTEC, 1998 gegründet, fokussierte sich zunächst auf Verfahrens- und Gebäudetechnik im Industriebereich. 2015 begann schließlich eine neue Zeitrechnung: Christian Peintner und Martin Seebacher übernahmen die Geschäftsführung, SPIEGLTEC stellte sich neu auf und wurde zugleich zum gefragten Planungspartner für internationale Pharmakonzerne, da man sich im Zuge dieser strategischen Neuausrichtung immer mehr auf umfassende EPCM-Projekte (Engineering Procurement Construction Management) in den Bereichen Pharma, Chemie und Life Science spezialisierte.

Mittlerweile umfasst das Team von SPIEGLTEC mehr als 250 Mitarbeiterinnen an zahlreichen Standorten u.a. in Wien, Innsbruck und Penzberg (Deutschland). Der Hauptsitz befindet sich im Tiroler Brixlegg. Die Kernkompetenzen von SPIEGLTEC liegen neben der Prozess- und Verfahrenstechnik vor allem in der technischen Gebäudeausrüstung. Darüber hinaus ist das Behörden-Engineering, bei dem man den Auftraggebenden bei allen Einreichungen und Abnahmen unterstützt, zu einem weiteren wichtigen Tätigkeitsbereich geworden. Christian Peintner: „Als Engineering Partner ist der gesamtheitliche Ansatz und ein vollumfassendes Leistungsportfolio wichtig, um ein Projekt als Generalplaner umsetzen zu können. Unsere Kundinnen möchten auf der Gegenseite einen Ansprechpartnerin haben, die oder der alle interdisziplinären Teams und unterschiedlichsten Gewerke koordiniert und steuert.“ „Wir nominieren also einen SPOC (single point of contact), der als zentrale koordinierende Stelle für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts verantwortlich ist. Es kommt sozusagen alles aus einer Hand“, ergänzt Martin Seebacher.

Dieses Übernehmen von Verantwortung unterscheidet das eigentümergeführte Unternehmen auch klar von den ganz Großen der Branche. „Wir bleiben bis zum Schluss, alle in unserem Team fühlen sich verpflichtet, Projekte bis zum Ende durchzuziehen und diese perfekt zu übergeben. SPIEGLTEC springt nicht im Laufe des Prozesses einfach ab“, beschreibt Peintner die Unternehmensphilosophie und den Leistungsansatz.

Dank klarer Organisationsstrukturen, einem ausgeprägten Teamspirit und kurzer Abstimmungswege zeichnet sich darüber hinaus die Zusammenarbeit mit SPIEGLTEC durch ein hohes Maß an Effizienz und Flexibilität aus. Aufgrund des hohen erforderlichen Spezialisierungsgrades werden mehr als 75 % der Leistungen von SPIEGLTEC selbst mit fest angestellten Mitarbeiterinnen erbracht. Was nicht hausintern abgewickelt werden kann, wird gemeinsam mit langjährigen Partnerfirmen ausgeführt. „Es ist schön zu sehen, wohin sich SPIEGLTEC in den letzten 25 Jahren bewegt hat. Angefangen von einem kleinen Start-Up in der Verfahrens- und Gebäudetechnik haben wir uns mittlerweile als bedeutender Player für hoch spezialisierte EPCM-Leistungen am europäischen Markt etabliert“, freut sich Seebacher. SPIEGLTEC versucht, mit seinen Standorten und auch persönlich immer ganz nah an den Kundinnen zu sein. Wenn möglich und sinnvoll kann auch Remote gearbeitet werden, aber die Nähe darf dadurch nicht verloren gehen. Das unterstützt auch das Einhalten der Lieferzeiten und stellt so den Enderfolg sicher.

Best Practice: Ausbau einer zukunftsweisenden Zellkulturanlage

Kund*innen werden von SPIEGLTEC von der ersten Idee an unterstützt, die Anlagen und das Gebäude werden in einer mehrstufigen Designphase entworfen. Das Unternehmen erstellt die Ausschreibungen, unterstützt im Procurement mit Vergabeempfehlungen und begleitet Bestellprozesse. In der bauausführenden Phase übernimmt SPIEGLTEC die Gesamtkoordination der Anlagenerrichtung über alle Baugewerke und federführend das Construction Management, die Qualifizierung bis hin zur Unterstützung des Betreibers bei der Inbetriebnahme der Anlage.

Von 2019 bis 2021 setzte SPIEGLTEC auf diese Weise eine zukunftsweisende Zellkulturanlage um und schloss das Projekt erfolgreich in Budget und Termin ab. Die größte Herausforderung war die Umsetzung einer komplett neuen, erweiterbaren Produktionslinie im Up- und Downstream. Die Neuanlage im Bestand wurde bei parallel laufendem Produktionsbetrieb und Nutzung einzelner Versorgungssysteme wie beispielsweise Reinstmedien umgesetzt. „Wir mussten klare Prioritäten definieren und außerordentlich vorausschauend planen, um diese Aufgaben unter den jeweiligen Vorgaben und Bedingungen aus der Produktion, Qualitätssicherung und dem Engineering sowie in enger Abstimmung mit allen weiteren Projektbeteiligten erfüllen zu können“, erinnert sich Peintner.
Derzeit arbeitet man bei SPIEGLTEC bereits intensiv an der Erweiterung dieser Zellkulturanlage. Sie wird mit einem Zubau und der Erweiterung der Anlage mit Fermentation und Aufarbeitung vergrößert und die Produktionskapazitäten am Standort deutlich gesteigert. Hergestellt werden hier sterile Medikamente auf Zellkulturbasis.

Bei der Errichtung kommen die neuesten Technologien zum Einsatz und neben einer erweiterten, hochautomatisierten Zellkulturproduktionslinie auch sensible Reinräume mit entsprechender Lüftungstechnik. All das erfordert eine exakte, detailgenaue Planung und Wissen am Puls der Zeit.

Expansion im DACH-Raum und Suche nach neuen Mitarbeiter*innen

Angesichts erfolgreicher Aufträge wie diesem und vielfältigen Entwicklungen in der Pharma- und Chemie-Branche blickt das Team von SPIEGLTEC weiter optimistisch in die Zukunft. Neben dem Ausbau der angebotenen Engineering-Leistungen und der Stärkung des Partner-Netzwerkes plant SPIEGLTEC die weitere Expansion im DACH-Raum. Noch in diesem Jahr soll eine Niederlassung in Basel eröffnet werden. Darüber hinaus ist eine weitere Zweigstelle in Ludwigshafen Deutschland geplant. Auch das bestehende Firmengebäude in Brixlegg wird derzeit ausgebaut, um rund 100 neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Für seine ambitionierten Wachstumspläne sucht SPIEGLTEC daher laufend neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dazu engagiert sich das Unternehmen auch aktiv in der Nachwuchsförderung – u.a. mit einer neuen Lehrlings-Offensive sowie Kooperationen und Ausbildungsprogrammen mit Hochschulen. So bietet SPIEGLTEC als Unternehmenspartner des Management Centers Innsbruck, The Entrepreneurial School® , das duale Bachelorstudium Smart Building Technologies an.

„Die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für unsere ambitionierten Wachstumspläne. Dabei legen wir großen Wert darauf, uns als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren, der auf die individuellen Bedürfnisse von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingeht. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung unserer Branche und die heimische Wertschöpfung“, unterstreicht Geschäftsführer Martin Seebacher.

Weitere Pressemeldungen

Federico Pellicioli entwickelt SPIEGLTEC Standort in der Schweiz

SPIEGLTEC und KONTECH starten strategische Kooperation zur Stärkung des Leistungsportfolios

Christoph Gross verstärkt Business Development & Sales bei Tiroler Generalplaner SPIEGLTEC

Downloads
Dateien
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCMV
Vollständige Pressemeldung, Bilder und Dokumente
ZIP, 41.4 MB
Bildmaterial
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM
SPIEGLTEC Geschäftsführung
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM
v.l.n.r.: Martin Seebacher Christian Peintner
JPG, 2.8 MB
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM | Bufferhold Zellkultur
SPIEGLTEC | Bufferhold Zellkultur
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM | Bufferhold Zellkultur
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM | Bufferhold Zellkultur
JPG, 20.6 MB
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM | Heiz-Kühl-Stationen im Preperation-Bereich
SPIEGLTEC Heiz-Kühl-Stationen im Preperation-Bereich
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM | Heiz-Kühl-Stationen im Preperation-Bereich
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM | Heiz-Kühl-Stationen im Preperation-Bereich
JPG, 8.8 MB
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM | media preparation tanks
SPIEGLTEC Media Preparation Tanks
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM | media preparation tanks
SPIEGLTEC | Generalplaner für technisch komplexe Industrie-Anlagen | EPCM | media preparation tanks
JPG, 9.5 MB
Dokumente
Dateilegende EPCM-Generalplaner SPIEGLTEC
Dateilegende EPCM-Generalplaner SPIEGLTEC: 25 Jahre Planungskompetenz aus Tirol für die Pharma- und Chemie-Branche
TXT, 738 Bytes
Langtext EPCM-Generalplaner SPIEGLTEC
Langtext EPCM-Generalplaner SPIEGLTEC: 25 Jahre Planungskompetenz aus Tirol für die Pharma- und Chemie-Branche
TXT, 8 KB
Suche

SPIEGLTEC GmbH
Niederfeldweg 9a
6230 Brixlegg Tirol
Österreich

+43 5337 63226
info@spiegltec.at